30.11.2018 | Autor: KoC | Kategorie: Recht

Kündigung wegen unerlaubter und dauerhafter Wohnungsüberlassung zur Alleinnutzung

Immobilien News von Wolff & Müller

Das Landgericht Berlin hat in seiner Entscheidung vom 18.04.2018 (Az.: 65 S 16/18) einem Vermieter Recht gegeben und dessen ordentliche Kündigung wegen unberechtigter Wohnungsüberlassung an die volljährigen Kinder der Mieter zur Alleinnutzung für wirksam erachtet. Zwar sind im Haushalt des Mieters lebende nahe Familienangehörige, vor allem auch Kinder des Mieters, selbst dann nicht als „Dritte“ gem. § 540 Abs. 1 BGB anzusehen, wenn sie bereits erwachsen sind; dies gilt allerdings nur, solange der Mieter selbst die Wohnung noch in eigener Person nutzt. Im vorliegenden Fall hatten die Mieter ihren Wohnsitz bereits vor Jahren dauerhaft in’s Ausland verlegt und auch keinen Willen, jemals wieder dauerhaft in die Wohnung zurück zu kehren. Die einzige Grundlage für das vorherige berechtigte Mitbewohnen der Wohnung – namentlich die Führung eines gemeinsamen Haushaltes mit den Mietern – war damit dauerhaft entfallen. Mit einem solch „aufgedrängten“ Mieterwechsel musste sich der Vermieter nicht einverstanden erklären, weshalb er das Mietverhältnis ordentlich kündigen konnte.

 

Zurück

Ihr Plus an Wissen rund um Immobilien

Was gibt es Neues im Bereich Immobilien? Was sollten Sie als Besitzer oder Nutzer auf jeden Fall beachten? Hier finden Sie fundierte Antworten zu erfolgsentscheidenden Fragen. Wenn Sie zu bestimmten Themen mehr erfahren möchten oder ein ganz spezifisches Anliegen haben, beraten wir Sie gerne persönlich. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Kategoriefilter

Kontakt

WOLFF & MÜLLER Immobilien
Körschtalstr. 100
73770 Denkendorf
Telefon: +49 (0)711 31 06-150
Telefax: +49 (0)711 31 06-159
plus@wm-immobilien.de