26.03.2018 | Autor: KoC | Kategorie: Recht

Zur Anbietpflicht des Vermieters
bei der Eigenbedarfskündigung

Immobilien News von Wolff & Müller

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 14.12.2016 (VIII ZR 232/15) nochmals seine bisherige Rechtsprechung bestätigt, wonach der wegen Eigenbedarf kündigende Vermieter im Rahmen seiner vertraglichen Rücksichtnahmepflicht dem Mieter eine andere, ihm während der Kündigungsfrist zur Verfügung stehende vergleichbare Wohnung zur Anmietung anzubieten hat, sofern sich diese im selben Haus oder in derselben Wohnanlage befindet.

Neu an der Entscheidung  ist jedoch die Feststellung, wonach die Verletzung dieser Anbietpflicht nicht dazu führt, dass die berechtigt ausgesprochene Eigenbedarfskündigung nachträglich rechtsmissbräuchlich und damit unwirksam wird. Sie zieht lediglich einen Anspruch auf Schadensersatz in Geld nach sich (insoweit Aufgabe der bisherigen Senatsrechtsprechung; zuletzt Urteil vom 21.12.2011; VIII ZR 166/11).

Quelle: WOLFF & MÜLLER Immobilien
Foto:    WOLFF & MÜLLER Immobilien

Zurück

Ihr Plus an Wissen rund um Immobilien

Was gibt es Neues im Bereich Immobilien? Was sollten Sie als Besitzer oder Nutzer auf jeden Fall beachten? Hier finden Sie fundierte Antworten zu erfolgsentscheidenden Fragen. Wenn Sie zu bestimmten Themen mehr erfahren möchten oder ein ganz spezifisches Anliegen haben, beraten wir Sie gerne persönlich. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Kategoriefilter

Kontakt

WOLFF & MÜLLER Immobilien
Körschtalstr. 100
73770 Denkendorf
Telefon: +49 (0)711 31 06-150
Telefax: +49 (0)711 31 06-159
plus@wm-immobilien.de